Willkommen in Ovenstädt
Home
Geschichte
Daten - Zahlen - Fakten
Aktuelles
Ovenstädter Allerlei
Gesucht - Gefunden
Kirchengemeinde
Kindergarten
Glashütte Gernheim
Bildergalerie
Termine
Vereine
Gewerbe
Downloads
Impressum
Login
Projekt „Generationsübergreifendes Wohnen von Jung und Alt“ in Petershagen-Ovenstädt

1. Kurzbeschreibung des Projektes:
Zielsetzung in den nächsten Jahren ist ein Wohnprojekt für das Wohnen von Jung und Alt im Dorf. Solch eine Wohnform gibt es bisher nur im städtischen Umfeld. Als Baugelände ist der Ortskern von Ovenstädt im Bereich der Apostelkirche und des Martin-Luther-Hauses vorgesehen. Dabei soll das Martin-Luther-Haus multifunktional mit Gemeinschaftsräumen, Dorfkiosk (Dorfcafé) und Behandlungsräume für Ärzte etc. erweitert bzw. umgenutzt werden. Zurzeit liegen zwei Entwürfe für Wohngebäude für das „Wohnen von Jung und Alt“ vor, die von Herrn Dipl.-Ing. Rainer Landefeld, Stadt Petershagen, erstellt wurden:


Der 1. Entwurf sieht den Neubau von insgesamt 4 Passivhäusern mit jeweils 3 Wohnungen für ältere Menschen (1 -2 Personen) sowie für Single und Familien mit 1 – 3 Kindern. Die Gebäude werden auf dem Grundstück des Martin-Luther-Hauses errichtet (Grundstücksgröße ca. 15.000 qm mit altem Baumbestand). Die Beheizung soll durch ein zentrales Blockheizkraftwerk erfolgen, an dem auch weitere Gebäude in der Nähe angeschlossen werden können.

Der 2. Entwurf sieht die Umnutzung mehrerer Altbauten an der Brinkstraße für das Wohnen von Jung und Alt vor. Drei Neubauten könnten zusätzlich auf den freien Bauflächen errichtet werden.


2. Entstehung / Geschichte
Seit vier Jahren beschäftigt sich ein Arbeitskreis intensiv mit der Zukunftsentwicklung des Dorfes Ovenstädt. Aus der Projektentwicklung „Klimadorf Ovenstädt“ ist die Vision eines neuen Wohntyps für das Wohnen von Jung und Alt entstanden. Der demografische Wandel hat inzwischen den ländlichen Raum erreicht mit der prognostizierten Bevölkerungsabnahme in der Stadt Petershagen von 3,4 % (2003 – 2020). Der Bevölkerungsrückgang liegt damit prozentual höher als in NRW und im Kreis Minden-Lübbecke. Gleichzeitig soll es im selben Zeitraum eine veränderte Altersstruktur geben, wobei die Zahl der Kinder und Jugendlichen um rund 25 % abnimmt und die Zahl der 50 – 64jährigen Bürger um rund 40 % zunehmen wird. Bei den über 80-jährigen wurde eine Steigerung um 93 % errechnet.
Weiterhin ist festzustellen, dass die Zahl der Alleinerziehenden und die Berufstätigkeit beider Elternteile auch auf dem Lande zunehmen.

Inzwischen gab es mehrere Informationsveranstaltungen und auch ein Fachreferat.

3. Beteiligte Akteure und Unterstützer
Kulturgemeinschaft Ovenstädt, Ev.-luth. Kirchengemeinde Ovenstädt und Bauverwaltung / Stadtplanung der Stadt Petershagen


4. Ansprechpartner / Kontaktperson
Kulturgemeinschaft Ovenstädt – Ev.-luth. Kirchengemeinde Ovenstädt
Pfarrer Hans-Walter Goldstein
Brinkstr. 11
32469 Petershagen
Tel.: 05707 624
Internet: www.kirchengemeinde-ovenstaedt.de
E-Mail: pfarramt@kirchengemeinde-ovenstaedt.de

bild


bild


zur Zeit wird dieses Projekt nicht weiter verfolgt.


Besucher Online: 7
Besucher: 1129430
Copyright Kulturgemeinschaft Ovenstädt