Willkommen in Ovenstädt
Home
Geschichte
Daten - Zahlen - Fakten
Aktuelles
Ovenstädter Allerlei
Gesucht - Gefunden
Kirchengemeinde
Kindergarten
Glashütte Gernheim
Bildergalerie
Termine
Vereine
Gewerbe
Downloads
Impressum
Login
Heute schließt die Sparkasse
Der Förderverein unterwegs
bildkleinFreunde der Glashütte Gernheim besuchen die Glasmalerei Peters in Paderborn
(LWL)- Seit über 100 Jahren wird in den Werkstätten der Glasmalerei Peters Glasgestaltung in traditionellen und modernen Techniken betrieben. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet den Mitgliedern des Fördervereins sowie allen Interessierten Gelegenheit zur gemeinsamen Besichtigung des Betriebes. Am Mittwoch (11.10.) um 13.30 Uhr findet für die Teilnehmer der Exkursion eine Führung durch die Glasmalerei Peters statt. Die Anreise erfolgt privat. Die Kosten für die Führung betragen 8,50 Euro pro Person. Weitere Infos und Anmeldung unter 05707 9311-0.
bildklein
Aus Anlass der Aufnahme der "Manuellen Fertigung von Hohl- und Flachglas" in die Liste des Immateriellen Kulturerbes wird die Glashütte Gernheim sich in den kommenden Monaten besonders der traditionellen Fertigung von Flachglas zuwenden. In diesem Zeichen steht auch die Exkursion in die bekannte Glaswerkstatt. Vor über 100 Jahren gegründet, produziert die Glasmalerei Peters heute für internationale Kunden und arbeitet mit zahlreichen Künstlern, Designern und Architekten zusammen. Die Werkstätten sind mit modernen technischen Einrichtungen wie Sandstrahlanlagen, Airbrush-Räumen, riesige Brennöfen etc. eingerichtet und eine Künstlergalerie stellt das breite Spektrum der Möglichkeiten dar.

Bildzeile: Die Mitglieder und Freunde des Fördervereins bei der Exkursion in die Maschinenhalle der Zeche Zollern im Sommer 2017. Foto: Armin Göhler
Verfasst am 22.09.2017.

Hopfen und Malz in Minden
bildklein
Verfasst am 22.09.2017.

Themenwochenende Neonbuchstaben
bildkleinim LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
(LWL)- Seit ihrer Erfindung Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts sind Leuchtreklamen aus dem Stadtbild nicht wegzudenken. Die flackernden Schriftzüge sind häufig aus Neonröhren geformt. Wie das funktioniert, bringt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) den Besuchern seines Industriemuseums in Petershagen anlässlich des Themenwochenendes "Neonbuchstaben" nahe. Der Besuch der Vorführung ist kostenfrei, zu zahlen ist nur der Museumseintritt.
bildklein
Der Physiker Marcus Thielen führt am Samstag und Sonntag (23. und 24.9.) jeweils um 11 und um 15 Uhr die einzelnen Arbeitsschritte von der Glasröhre bis zum leuchtfähigen Buchstaben vor. Biegungen, Drehungen und Winkel sind in der Herstellung eines Neonbuchstabens möglich. Ganze Schriftzüge werden so aus einer Röhre hergestellt. Die Kunst besteht darin einen geschlossenen Hohlraum in der Röhre entstehen zu lassen. Von innen werden die Röhren mit einem Leuchtstoff ausgekleidet und mit Gas gefüllt.

Das LWL-Museum ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Jeden Sonntag findet um 11 Uhr eine öffentliche Führung statt (nur Eintritt).

Bildzeile: Auch die Schauproduktion im Glasturm ist am Wochenende geöffnet. Foto: LWL
Verfasst am 22.09.2017.

Tag der offenen Tür
170924-todtenhausen.jpg
Verfasst am 22.09.2017.

Bundestagswahl am 24.09.2017
logo-stadt.jpg Öffnungszeiten Wahlbüro und Ergebnisse im Internet
(Stadt)- Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass das Wahlbüro (Verwaltungsgebäude Lahde, Bahnhofstraße 63, I. OG, Zimmer 19) am Freitag, 22.09.2017, bis 18.00 Uhr geöffnet ist. Es besteht bis dahin die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen beim Wahlbüro zu beantragen. Ein entsprechender Antrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt und steht außerdem bis einschließlich Freitag, 22.09.2017, 15.00 Uhr hier auf der Startseite unter „Bundestagswahl“ zur Verfügung. www.petershagen.debildklein
Nur in Fällen plötzlicher, nachgewiesener Erkrankung können Anträge noch bis zum Wahltag (15.00 Uhr) gestellt werden. Für diese Fälle ist das Wahlbüro auch am Samstag vor der Wahl von 8.00 bis 12.00 Uhr sowie am Wahlsonntag ab 8.00 Uhr geöffnet. Der Wahlbrief muss dem Wahlbüro am Wahltag bis spätestens 18.00 Uhr vorliegen.
Am Wahlabend hat die Stadt Petershagen im Sitzungssaal des Verwaltungsgebäudes Lahde, Bahnhofstraße 63, 32469 Petershagen, wieder eine Ergebnispräsentation vorbereitet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, sich über den Ergebnisverlauf ab 18.00 Uhr zu informieren. Auch hier auf der Startseite unter „Bundestagswahl“ kann die Ergebnisentwicklung verfolgt werden.
Verfasst am 21.09.2017.

2,3 Millionen für Gernheim
logo-glashuette.jpg LWL will den Eingangsbereich des Industriemuseums Glashütte Gernheim mit Neubau und saniertem Pferdestall verbessern
(LWL)- Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) will den Eingangsbereich und den Shop seines Industriemuseums Glashütte Gernheim in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) verbessen. Dazu will der LWL den ehemaligen Pferdestall sanieren und um einen Neubau erweitern. Außerdem sollen für insgesamt knapp 2,3 Millionen Euro ein Selbstbedienungscafé und ein neuer Parkplatz entstehen. Der LWL-Kulturausschuss hat am Mittwoch (20.9.) in Marl (Kreis Recklinghausen) den entsprechenden Grundsatzbeschluss auf den Weg gebracht, den der LWL-Landschaftsausschuss am (6.10.) beschließen soll. Zuvor beraten noch der Umwelt- und Bauausschuss (28.9.) sowie der Finanz- und Wirtschaftsausschuss (5.10.) des LWL darüber.
bild

Der Museumsshop und die Kasse, die bisher sehr beengt in einem angemieteten ehemaligen Ladenlokal zwischen dem Stallgebäude und der ehemaligen Dorfwirtschaft "Traberstuben" untergebracht sind, sollen in einen rund 300 Quadratmeter großen Neubau umziehen. Dieser Neubau soll am bisherigen Standort entstehen. Das aktuelle Gebäude kann nicht wirtschaftlich saniert werden und wird daher abgerissen. Auch der jüngere Teil des ehemaligen Pferdestalls an der Ovenstädter Straße soll verschwinden. Dadurch entsteht in Richtung Osten mit Blick auf den historischen Lagerkeller eine große Öffnung, die für viel Licht im geplanten Multifunktions- und Gastraum sorgt. Der ehemalige Pferdestall und der Neubau sollen mit einer Glaskonstruktion verbunden werden, so dass hier eine helle Leseecke entsteht. Auf dem Grundstück soll auch ein Parkplatz mit 45 Stellplätzen gebaut werden.

"In dem Neubau gibt es genügend Platz, damit sich die Besucher im Foyer und Kassenbereich willkommen fühlen, der auf knapp 100 Quadratmeter vergrößerte Shop bietet die Möglichkeit, die museumseigenen Glasprodukte angemessen zu präsentieren", sagte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. "Der neue Parkplatz ermöglicht es, dass die Besucher den Eingang unmittelbar und barrierefrei erreichen können ohne wie bisher die Landstraße überqueren zu müssen."
Verfasst am 21.09.2017.

Ahnenstätte Seelenfeld
logo-alte_synagoge.JPG Der Mindener Geschichtsverein lädt Sie in Kooperation mit der AG Alte Synagoge Petershagen u.a. zu einem Vortrag von Julian Feldmann, Kiel, mit anschließendem Gespräch ein:
Die ‚Ahnenstätte‘ Petershagen-Seelenfeld und der rechtsextreme ‚Bund für Gotterkenntnis‘
Ein politischer Ort unserer Region seit 1929 und seine heutige Bedeutung
Mittwoch, 27. September 2017, 19 Uhr, Altes Amtsgericht, Mindener Straße 16, Petershagen.
bildklein
Der Eintritt ist frei.
Foto: Der Eingang der „Ahnenstätte“ in Petershagen-Seelenfeld.
Verfasst am 21.09.2017.

Dressurturnier in Ovenstädt
bild
Verfasst am 21.09.2017.

Polizei und Theater
bildkleinTheaterstück "Ein Tritt ins Glück" am Donnerstagabend im Preußenmuseum
(Polizei)- "Ein Tritt ins Glück", so lautet der Titel eines Theaterstücks, das am Donnerstagabend um 19 Uhr im Ständersaal des LWL-Preußenmuseum in Minden aufgeführt wird. Die Künstler der Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück zeigen den Zuschauern in der Geschichte vier Jugendliche.
Paul, Ole, Alex und Sarran ziehen sich gegenseitig an - sie provozieren, stacheln sich an, reden übereinander, verlieben sich.
Schnelle jugendsprachliche Texte geben einen direkten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt. Dabei wird klar: Bei den Vieren dreht sich gerade alles um das eine. Aber was ist eigentlich Liebe? Sex? Wollen wirklich alle das Gleiche? Und wie gehe ich damit um, wenn Grenzen verletzt werden?
Mit diesen Fragestellungen beschäftigt sich aktuell die Ausstellung "Echt krass" im LWL-Preußenmuseum. Mit einem interaktiven Präventionsparcours zeigt dort der Polizeisport- und Präventionsverein (PSPV) Jugendlichen auf, wo der Spaß aufhört und sexuelle Gewalt beginnt. Das morgige Theaterstück ist ein Bestandteil dieser Ausstellung und richtet sich an Eltern und Jugendliche gleichermaßen. Der Eintritt ist frei.
bild

Verfasst am 20.09.2017.

Oktoberfest in Wiedensahl
170923-wiedensahl.png
Verfasst am 20.09.2017.

Neue Fotos von Scheeps Grund
bild
bildklein bildklein bildklein
Der Radweg ist weiterhin gesperrt
Verfasst am 20.09.2017.

Erntefest in Päpinghausen
170923-erntefest.jpg
Verfasst am 20.09.2017.

Floh- und Trödelmarkt in Ovenstädt am 15. Oktober
logo-gesucht-gefunden.jpg Am 15. Oktober wird auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule ein von der Kulturgemeinschaft organisierter Floh- und Trödelmarkt stattfinden.
Start ist um 11 Uhr.
Standgeld: 5 Euro für 3 x 1,5 Meter
Anmeldungen und weitere Infos bei Peter Gräßer unter Telefon 05707-2550
oder Mail: petergraesser@t-online.de
Für Essen und Trinken sorgt die Kulturgemeinschaft.
Verfasst am 20.09.2017.

Landfrauengottesdienst in Ovenstädt am 24. 09. 2017
logo-kirche.JPG Der Landfrauengottesdienst des Ortsverbandes Petershagen findet in diesem Jahr am 24. Sep-tember 2017 um 9.45 Uhr in der Apostelkirche in Ovenstädt statt. Alle Landfrauen aus dem Kreis Minden-Lübbecke und aus dem benachbarten Stolzenau sind herzlich eingeladen, aber auch Männer und Jugendliche sind herzlich willkommen.
An der Vorbereitung und Gestaltung des Gottesdienstes sind Landfrauen aus unseren beiden Kirchengemeinden sowie aus dem Leitungsteam des Ortsverbandes beteiligt.
In Buchholz findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt.
Verfasst am 20.09.2017.

Info des RVO
bild
Verfasst am 20.09.2017.

Only Vinyl in Gorspen-Vahlsen
171021-vinyl.jpg Zum dritten mal 80er Schallplatten Disco in der Kultlocaition Langeloh.
Am 21.10.2017, Einlass ab 20 Uhr, steigt die größte 80er Jahre Schallplattendisco mit den Hits und Evergreens von damals, in Langeloh zu Gorspen-Vahlsen 32469 Petershagen.
-Zurück in die 80er-
Dort haben damals schon unter anderem Gruppen wie, Karat, die Spider Murphy Gang, First Finale…, und so mancher Discjockey gespielt. Zu den Glanzzeiten in den 80ern, rockten hier die größten Oberstufenfeten.
An diesem Abend wird wie damals traditionell von zwei originalen, analogen Technics 1210 MK2 – Drehern abgespielt. Diese stammen aus der Zeit wie auch die Platten. Pop, Italo-pop, Synthesizer-pop und Rock aus den 80ern teils aus den 70ern werden dann die Plattenküche stürmen. „back to the roots.“ Sagt es allen weiter und rockt mit uns bis in den frühen Morgenstunden, mit der besten Musik aus der geilsten Dekade aller Zeiten, den 80ern.
Das Ding nennt sich „ Only Vinyl“
Verfasst am 20.09.2017.

Hof- und Garagenflohmarkt in Ovenstädt
170923-flohmarkt.JPG Einladung zum Hof- & Garagenflohmarkt in Ovenstädt
… es tut sich was in der Ovenstädter Straße 53,
deshalb haben wir in den letzten Wochen kräftig aussortiert und nun suchen viele Dinge einen neuen Besitzer.
Wir laden alle Schnäppchenjägerinnen und –jäger am Samstag, den 23.09.2017
in der Zeit von 10 bis 17 Uhr
in die Ovenstädter Straße 53, 32469 Petershagen-Ovenstädt
zum privaten Hof- & Garagenflohmarkt ein!
Was gibt’s?
- Dekoartikel
- Porzellan
- Glas
- Haushaltsartikel
- … und vieles mehr
Kommt zum Stöbern vorbei, wir freuen uns auf euren Besuch,
Famile Watts und Familie Busse

Verfasst am 19.09.2017.

Einweihung des Spielplatzes
logo-ortsschild.JPG Nach einigen arbeitsreichen Monaten konnte Ortsbürgermeister Wolfgang Koopmann den Kinderspielplatz nach Umbau an der ehemaligen Grundschule am 16. September bei schönstem Wetter nunmehr an die Kinder übergeben.
In seiner Ansprache dankte er den vielen freiwilligen Helfern sowie den Sponsoren Stadt Petershagen, Jürgen Wolting, Familie David und der Volksbank.
Nach einem Belastungstest der von der Volksbank finanzierten Wippe mit dem Ortsbürgermeister Koopmann und Herrn Hucke von der Stadt Petershagen übernahmen dann die Kinder die Spielgeräte.
Auf dem ehemaligen Schulhof konnten die Kinder nach Herzenslust malen.
In einer Pflanzaktion wurden durch Eltern und Kinder mehr als 100 Krokusszwiebeln in die Rasenfläche gebracht.
Für das leibliche Wohl der Kinder und der Erwachsenen sorgte die Kulturgemeinschaft.
Die Kulturgemeinschaft dankt allen Helfern die an dieser Einweihung mitgewirkt haben.
Danke auch für die Kuchenspenden.
bild

bild

bild

bild

Weitere Fotos (70) in der Galerie
Verfasst am 18.09.2017.

Floh- und Trödelmarkt in Ovenstädt am 15. Oktober
logo-gesucht-gefunden.jpg Am 15. Oktober wird auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule ein von der Kulturgemeinschaft organisierter Floh- und Trödelmarkt stattfinden.
Start ist um 11 Uhr.
Anmeldungen und weitere Infos bei Peter Gräßer unter Telefon 05707-2550 oder Mail: petergraesser@t-online.de
Für Essen und Trinken sorgt die Kulturgemeinschaft.
Verfasst am 18.09.2017.

Erntefest auf Gehannfors Hof
170924-gehannfors.jpg
Verfasst am 18.09.2017.

Ovenstädter Gesichter auf der PIT / Nachtrag
Einige Fotos wurden noch übermittelt.
bild

bildklein bildklein bildklein bildklein bildklein
Fotos: K. Thater
Verfasst am 17.09.2017.

Neue Fotos vom Radweg
bildklein bildklein bildklein
bildklein bildklein bildklein
Verfasst am 17.09.2017.

Niklas wurde 30
Am Freitag wurde Niklas 30.
An der alten Molkerei war Fegen in Abänderung angesagt.
Hier einige Bilder.
bild

bildklein bildklein bildklein
bildklein bildklein bildklein
bildklein bildklein bildklein
ovenstaedt.de gratuliert ebenfalls.
Verfasst am 16.09.2017.

Dressurturnier in Ovenstädt
bild

bild

Verfasst am 15.09.2017.

30 Jahre jung
An der Ringstraße wurde in diesen Tagen jemand 30 Jahre jung.
ovenstaedt.de gratuliert herzlichst.
bild
Verfasst am 15.09.2017.

Arbeiten am Radweg
logo-ortsschild.JPG Die Verrohrung unterhalb des Radweges geht gut voran.
Das Rohr wurde bereits eingebaut.

bildklein bildklein
Verfasst am 14.09.2017.

Führung mit Besuch der Schauproduktion
logo-glashuette.jpg Führung mit Besuch der Schauproduktion im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
- ein Angebot für Gehörlose und Hörende

(LWL)- Zu einer inklusiven Führung für Gehörlose und Hörende lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (23.9.) in sein Industriemuseum Glashütte Gernheim ein. Ein Gästeführer begleitet die Teilnehmer - unterstützt von einem Dolmetscher für Gebärdensprache - von 15 bis 16.30 Uhr bei einem Rundgang durch die Ausstellung. Besucher erleben dabei am historischen Schauplatz im Glasturm die Produktion von Glas.
bildklein
Die Führung ist kostenlos. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt. Eine Anmeldung ist erwünscht. Fragen können per Fax 05707 931111 oder E-Mail: glashuette-gernheim@lwl.org gestellt werden.

Bildzeile: Der Gernheimer Glasturm von 1826. Foto: LWL
Verfasst am 14.09.2017.

Ovenstädter Straße wieder frei
logo-ortsschild.JPG
Radweg gesperrt

bild

bild
Verfasst am 13.09.2017.

Kleingeld in die Sammeldose
170912-rewe.jpg Wer nach dem Einkauf sein Kleingeld loswerden will, kann das im Rewe-Markt in Petershagen machen. Im Kassenbereich ist eine Sammeldose für Kleingeld aufgestellt. Den Inhalt bekommt die Kindertanzgarde des OKV.
Verfasst am 13.09.2017.

Kyffhäuser schießen um Lehmann-Pokal
logo-kyff-ov.jpg bildkleinAm 8. September wurde auf dem Schießstand an der Gaststätte „Zum Stillen Winkel“ von den Kyffhäusern zum 24. mal der Helmut Lehmann-Pokal ausgeschossen.
Sieger wurde wie bereits im Vorjahr Namaori Franke.
Auf die weiteren Plätze kamen Lea Franke und Peter Gräßer.

Verfasst am 13.09.2017.

Ovenstädter Gesichter auf der PIT
Am letzten Wochenende fand in Petershagen / Lahde die PIT statt.
Einige Ovenstädter sind dem Fotographen vor die Linse geraten.
bild

bildklein
bildkleinbildklein
Weitere Fotos in der Galerie (19)
Verfasst am 12.09.2017.

Bauarbeiten am Gernheimer Graben
logo-bauarbeiten.jpg Die Bauarbeiten am Gernheimer Graben gehen in die vierte Woche. Mindestens bis Mittwoch ist die Ovenstädter Straße nach Auskunft der Stadt weiterhin voll gesperrt.
Anwohner haben den Fortschritt der Bauarbeiten sowie einige Fundstücke der ehemaligen Hausmülldeponie im Bild fest gehalten.
bild

Fotos unter Gernheimer Graben III in der Galerie (39)
Verfasst am 10.09.2017.

Gottesdienste in der Übersicht
bild
Verfasst am 10.09.2017.

10. Ovenstädter Weihnachtsmarkt am 9. Dezember
logo-ortsschild.JPG Schon jetzt Standvergabe für Weihnachtmarkt
Kulturgemeinschaft und Kirchengemeinde von Ovenstädt richten am 9. Dezember ab 14 Uhr den traditionellen Weihnachtsmarkt aus.
Veranstaltungsort ist das Martin-Luther-Haus.
Die Stände werden auf dem Vorplatz und im Innenbereich des Gebäudes aufgebaut.
Die Vergabe der Stellplätze hat bereits begonnen. Anmeldungen der Standbeschicker nimmt Peter Gräßer unter Tel.: 05707-2550 entgegen.
Verfasst am 09.09.2017.

Teilnahme am Dorfwettbewerb
logo-ortsschild.JPG Die Kulturgemeinschaft Ovenstädt beteiligte sich nach 1985,1987 und 2008 in diesem Jahr wieder am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.
An zwei Arbeitssitzungen wurde von den Beteiligten das Programm für die Bereisung erarbeitet.
Diese Bereisung der Bewertungskommission erfolgte am 5. September in exat zwei Stunden.
Nach Begrüßung durch Ortsbürgermeister Wolfgang Koopmann wurde durch Peter Gräßer in einer 30 minütigen Präsentation der Ort mit seinen Besonderheiten vorgestellt.
Hierbei wurde die Bereisungsgruppe mit Platenkuchen von Katharina Koch und Christa Koopmann „verwöhnt“.
Vorgestellt wurden die Projekte der letzten zwei Jahre, angefangen vom Multifunktionsgebäude über Fahrradkeller, Spielplatz, Sport-Spiel und Gesundheitszentrum, Streuobstwiese, Aktivitäten der Vereine und der Kirchengemeinde, Infrastruktur und Gewerbe.
Auch der Verlust einer Gaststätte und zwei Bankfilialen wurde dargestellt.
Anschließend erfolgte eine Besichtigung von Boulbahn, Schwimmbad, Spielplatz und Sportgelände.
Die Rundfahrt durch den Ort, moderiert von W. Koopmann und P. Gräßer, erfolgte mit Erläuterungen zu Neubauvorhaben, Tempo 30 am Kindergarten, Torbogen, Ovenstädter Büdchen und führte zum ersten Halt an die Fahrradwerkstatt.
W. Koopmann und Helmut Wichmann erläuterten die Schaffung dieser Einrichtung, zeigten aber auch die momentan vorhanden Schwierigkeiten auf.bildklein
Weiter ging die Rundfahrt vorbei an Kuhns Blumenladen, Denkmal, Friedhof und Kirche mit Storchennest um am LWL Glasmuseum einen kurzen Stopp einzulegen.
Katharina Koch berichtete von Besucherzahlen, den sehenswerten Ausstellungen und dem Angebot der Glashütte.
bildklein
Der nächste Halt war an der Streuobstwiese. Peter Gräßer berichtete von der Entstehungsgeschichte und den weiteren Planungen. Familie Willy Dammeier möchte hier etwas schaffen, was auch die Zukunft von Ovenstädt positiv beeinflussen kann.
Nach Rückkehr im Schulungsraum der ehemaligen Grundschule wurde die verbleibende knappe Zeit von Ortsbürgermeister Koopmann genutzt, um über Integration von Flüchtlingen in Ovenstädt zu berichten.
Mit einem gutem Bauchgefühl wurde die Bewertungskommission verabschiedet.
Über mögliche Erfolge kann nur spekuliert werden, warten wir auf die Bewertung.
bild

Dank an alle Beteiligten, die sich hierbei eingebracht haben.
Weitere Bilder in der Galerie. (37)
Verfasst am 09.09.2017.

Änderungen der Öffnungszeiten des Standesamtes
logo-stadt.jpg (Stadt)- Aus innerbetrieblichen Gründen ist das Standesamt der Stadt Petershagen am Montag, dem 11. September 2017, und am Montag, dem 18. September 2017, nur vormittags von 08:30 – 12.30 Uhr geöffnet. Donnerstags ist das Standesamt in diesen beiden Wochen zu den üblichen Öffnungszeiten auch nachmittags zu erreichen.
Ab dem 25. September 2017 ist das Standesamt montags auch wieder nachmittags von 14:00 – 17:30 Uhr zu erreichen.
Verfasst am 09.09.2017.

3 Baugrundstücke zu verkaufen
170908-grundstueck3-1.jpg
bild

bild

Quelle: LBS
Verfasst am 08.09.2017.

Einsatz der Löschgruppe Ovenstädt
logo-fw.jpg bildklein
Einsatz Nr.29 | 06.09.2017 | 08:03 Uhr
BMA_Klinik_Altenheim

(Fw)- Die Feuerwehr wurde heute zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Altenheim alarmiert. Der Melder hat vermutlich durch Baustaub ausgelöst.
Verfasst am 06.09.2017.

Bereisung im Dorfwettbewerb
l-udhz.JPG Gestern, am 5. September, fand die Bereisung im Dorfwettbewerb statt.
Fotos und Text in Kürze
bild
Verfasst am 06.09.2017.

Ovenstädter Straße in Scheeps Grund bereits geteert
logo-ortsschild.JPG In der Baustelle Gernheimer Graben ist die Ovenstädter Straße bereits geteert worden.
Hoffentlich ist die Durchfahrt dort bald wieder möglich.
bild

Foto: Koslowski
Verfasst am 06.09.2017.

Löschgruppe Ovenstädt in Niedernstöcken
logo-fw-ov.JPG (Fw)- Am 02.09.2017 fuhren wir nach Niedernstöcken, um unsere Partnerfeuerwehr zu besuchen.Die Niedernstöcker wollten auf ihr altes Gerätehaus und das 30 Jahre altes TSF hinweisen. Aber dies ist nun Geschichte und im nächsten Jahr kommt ein neues Gerätehaus und auch ein Fahrzeug.
Nach ein paar Begrüßungsreden und Übergabe von Geschenken stärkten wir uns bei Kaffee und Kuchen. Dann wurden wir in 7 Teams eingeteilt mit jeweils 6 Personen, die in 3 Spielen gegeneinander antreten mussten. Ovenstädt 1 konnte mit einem Punkt Vorsprung den 1.Platz belegen. Nach dem spannenden Wettkampf wartete schon das leckere Spanferkel auf uns. Nach ein paar geselligen Stunden machten wir uns dann auf die Heimreise. Im nächsten Jahr wollen wir unsere andere Partnerfeuerwehr in Petershagen / Brandenburg besuchen.
bild

Weitere Fotos in der Galerie
Verfasst am 05.09.2017.

Grillnachmittag der Siedlergemeinschaft
logo-siedler.jpg Am 2. September hatte die Siedlergemeinschaft zu einem Grillnachmittag eingeladen. Dazu hatten sich bei sommerlichen Temperaturen unter dem Schleppdach am Feuerwehr-Gerätehaus etwas mehr als 20 Siedlerfreunde eingefunden.
Vorsitzender Manfred Büsching dankte in seiner Begrüßung den Ausrichtern und der Feuerwehr.
Bei leckerem Gegrilltem, kühlen Getränken, angenehmen Temperaturen und netten Unterhaltungen war es ein wiederholungswerter Nachmittag.
In einem kurzem Vortrag berichtete Willy Dammeier über den Sachstand der Streuobstwiese.
bild

Weitere Bilder der Veranstaltung (13) in der Galerie
Verfasst am 05.09.2017.

Arbeiten am Gernheimer Graben
logo-ovenstaedt.jpg Die Arbeiten in Scheeps Grund am Gernheimer Graben haben in der zweiten Woche der geplanten drei Wochen Bauzeit Fortschritte gemacht.
Inzwischen ist auch die Verrohrung unter der Ovenstädter Straße eingebaut worden.
Hoffentlich reicht die nächste Woche zur Fertigstellung aus, denn die Anwohner der Umleitungsstrecke (Ringstraße) sind vom starken Schwerlastverkehr und dem allgemeinen stärkeren Verkehrsaufkommen bereits genervt. bildklein


Im Bereich des Kindergartens kommt es in der Mittagszeit fast täglich zu gefährlichen Situationen.
Hier könnte die Einrichtung einer 30er Zone, unterstützt durch optische Fahrbahnmarkierungen sicherlich sinnvoll sein.
bild

Verfasst am 04.09.2017.

Polizei im Kreis Minden-Lübbecke ermittelt nun zentral
logo-polizei.jpg (Polizei)- Die Polizei im Kreis Minden-Lübbecke hat mit Anfang dieses Monats ihre seit langer Zeit beabsichtigte Zentralisierung der Direktion "Kriminalität" umgesetzt. Nunmehr versehen alle Mitarbeiter der Direktion ihren Dienst in Minden. Der Umzug der Beschäftigten aus den bisherigen Regionalkommissariaten in Bad Oeynhausen und Lübbecke ist damit abgeschlossen.
Für Ermittlungstätigkeiten stehen der Kriminalpolizei die Räumlichkeiten in Bad Oeynhausen und Lübbecke auch weiterhin zur Verfügung.
An der schon seit Jahren von den Beamten der Kriminalwache kreisweit durchgeführten Tatortaufnahme, zum Beispiel nach Geschäfts- oder Wohnungseinbrüchen, gibt es keine Veränderungen. Diese Praxis hat sich bewährt.
Erreichbar sind alle Mitarbeiter der Direktion "Kriminalität" unter der zentralen Rufnummer der Polizeibehörde unter (0571) 8866-0.
Mit diesen Anpassungen hat die Kreispolizeibehörde ihre im Rahmen des Projekts "Perspektive Polizei Minden-Lübbecke 2023" erarbeiteten Konzepte abschließend umgesetzt.
Verfasst am 04.09.2017.

Pflegearbeiten am Torbogen
logo-ortsschild.JPG Am 1. September haben Hermann Kaiser und Reinhard Wolting Pflegearbeiten am Torbogen durchgeführt.
Die abgängige Bank wurde bereits durch den Ortsbürgermeister entfernt und ein Erhaltungsanstrich des Torbogens soll in Kürze erfolgen.
bild

Verfasst am 03.09.2017.

Flohmarkt in Ovenstädt geplant
logo-gesucht-gefunden.jpg Die Kulturgemeinschaft Ovenstädt plant als weitere Veranstaltung einen Flohmarkt im Bereich der ehemaligen Grundschule. Da nur bei genügend Interesse dieses Vorhaben realisiert werden kann, bittet die Kulturgemeinschaft um zeitnahe Rückmeldung möglicher Interessenten.
Rückmeldung an Peter Gräßer: 05707-2550 oder petergraesser@t-online.de bis zum 10. September.
Verfasst am 02.09.2017.

Arbeiten auf dem Gelände an der Turnhalle
logo-ortsschild.JPG Das Arbeitsteam um Ortsbürgermeister Wolfgang Koopmann hat im Bereich der Turnhalle die Pflasterarbeiten fortgesetzt. Entlang der Turnhalle entsteht ein gepflasterte Gehweg.
bild

Verfasst am 02.09.2017.

Bald ist Weihnachten
logo-ovenstaedt.jpg Mitglieder der Kulturgemeinschaft haben die Weihnachtsbeleuchtung überprüft und die bereits reparierten Sterne vorerst wieder eingelagert.
Ende November soll die im Jahr 2009 angeschaffte Weihnachtsbeleuchtung wieder angebracht werden.
Auf Privatiniatitive wird die Beleuchtung in diesem Jahr um einen Stern erweitert.
Info dazu bei Peter Gräßer 05707-2550
bild

Verfasst am 01.09.2017.

Tanzmäuse des OKV beginnen mit Training
logo-okv.jpg (okv)- Das Training unserer Tanzmäuse beginnt am 7.September um 16.30 Uhr.
Alle Kinder ab 5 Jahre können mitmachen.
Meldet euch bitte bei Karin Schwiering an: 05707-8448 oder 0170 3850151
Verfasst am 01.09.2017.

Einschulung in Eldagsen
(mk)- Heute wurden am Schulstandort Eldagsen 28 Kinder in die Klasse 1 eingeschult.
10 Kinder davon besuchten zuvor die KiTa Emmaus in Ovenstädt.
Die Klassenlehrerin ist Yvonne Büsing, auch Ovenstädterin.
bild

Verfasst am 31.08.2017.

Ergebnisse Bouleliga 3. Spieltag
l-v-boule.JPG Der dritte Spieltag in der Petershäger Bouleliga brachte für die Ovenstädter Boulefreunde keinen Punkt. In Döhren unterlag man gegen Döhren und Buchholz.
Am letzten Spieltag der Hinrunde trifft Ovenstädt in Neuenknick auch auf Hävern.

bild

www.ovenstaedt.de/?modul=verein&vid=47
Verfasst am 31.08.2017.

Umkleideräume Schwimmbad renoviert
logo-ortsschild.JPG Die Sommerferien hat das Renovierungsteam von Wolfgang Koopmann genutzt um den beiden Umkleideräumen für das Schwimmbad neuen Glanz zu verleihen.bildklein
Wände, Decken und Heizkörper wurden gestrichen.
Die alten Sitzbänke und Umkleidehaken wurden gestern rechtzeitig zum Schulanfang durch neues Mobiliar ersetzt.
Weitere Bilder in der Galerie (11)
Verfasst am 29.08.2017.

Sommerfest der Reservisten / Kreisgruppe
logo-rk.jpg (kt)- Am Wochenende fand das Sommerfest der Kreisgruppe Minden-Herford am Wasserübungsplatz in Minden statt.
Neben den Fahrgelegenheiten wie Dachs, Fuchs und Wolf konnten alle Besucher auch auf der Weser S-Boot fahren.
Für die Kinder richtete die RK Porta Westfalica eine Kinderolympiade aus.
Die RK Hüllhorst veranstaltete wie jedes Jahr am Wochenende ein Kinder- und Jugendbiwak mit 62 Kindern und 25 Erwachsenen.
Kreisvorsitzender Heiko Dammann begrüßte die Besucher aus der Politik und anderen befreundeten Vereinen sowie die Vertreter der Bundeswehr.
Durch den Kreisvorsitzenden wurden mehrere Mitglieder ausgezeichnet:
Treueurkunde 30 Jahre:
Hauptgefreiter d.R. Klaus-Dieter Stork
Treueurkunde 40 Jahre: bildklein
Hauptfeldwebel d.R. Jürgen Czopp
Treueurkunde 45 Jahre:
Oberleutnant d.R. Friedrich Unterkötter
Verdienstnadel in Silber VdRBW:
Stabsunteroffizier d.R. Klaus Thater

Ehrennadel VdRBw Bronze:
Hauptgefreiter d.R. Rolf Gersmeyer
Oberst d.R. Hermann Kleinebenne
Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung sorgte das Casino der HvB-Kaserne.
Verfasst am 29.08.2017.

Verkehrsunfall in Ovenstädt
logo-polizei.jpg Cabrio-Fahrer übersieht Auto
(Polizei)- In Ovenstädt kam es am Sonntagmittag auf der Kreuzung Ovenstädter Straße und Ringstraße zu einem Unfall zwischen zwei Autos. So befuhr ein Hiller (76) mit seinem Mercedes Cabrio die Ringstraße aus Richtung Arenshorst kommend. Als er nach links auf die Ovenstädter Straße einbiegen wollte, kollidierte er im Kreuzungsbereich mit einem Peugeot. Dessen Fahrer, ein 43-jähriger Rintelner, verletzte sich hierbei leicht. Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wurde auf mindestens 10.000 Euro taxiert. Während der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich für rund eine Stunde gesperrt.
Verfasst am 28.08.2017.

Polizei warnt vor angeblichen Anrufen von Microsoft-Mitarbeitern
(Polizei)- Angebliche Mitarbeiter von Microsoft verunsichern derzeit einige Menschen im Kreis Minden-Lübbecke. Die Betrüger rufen wahllos Haushalte an und erklären in englischer Sprache, dass der Computer der Nutzer durch Trojaner oder andere Schadsoftware infiziert sei. So versuchen sie ihre Opfer zu überreden, ihnen Zugriff auf den Rechner zu gewähren.
Dies ist jedoch ein Trick, warnt die Polizei. "Statt ein Problem zu lösen, löschen die Kriminellen die Daten von der Festplatte und verlangen von ihren Opfern Geld, um die Daten zurückzubekommen", so die Ermittler. Bereits seit Jahren sind Betrüger auch im Kreis Minden-Lübbecke immer wieder mit dieser Masche aktiv.bildklein
In der vergangenen Woche meldeten sich beispielhaft zwei Männer aus Stemwede und Minden bei den heimischen Beamten. Sie berichten, dass der angebliche Techniker von Microsoft mehrfach bei ihnen angerufen habe. Der angebliche Support-Mitarbeiter verwickelte die Angerufenen in lange Gespräche und setzte sie teilweise unter Zeitdruck. Bei der Masche soll eine angebliche Fernwartungs-Software installiert werden, die in Wahrheit aber einen Trojaner einrichtet.
So gelang es dem Unbekannten, den gewünschten Zugriff auf die jeweiligen Rechner der beiden Männer zu bekommen. Um den angeblichen Schaden zu beheben, wurden 300 bis 400 Euro als Gegenleistung gefordert. Das Geld sollte per Kreditkarte oder durch den Erwerb von iTunes-Karten beglichen werden.
Wer einen solchen Anruf erhält, sollte nicht auf die Forderungen eingehen und das Gespräch sofort beenden, so die Empfehlung der Polizei. Auf keinen Fall sollte den Forderungen der Betrüger Folge
geleistet werden. Zudem darf niemals eine Software installiert oder Zahlungen getätigt werden. Auch die Herausgabe von Kreditkartendaten sollte stets unterbleiben.
Verfasst am 28.08.2017.

Die Feuerwehr braucht dich
bild
Verfasst am 28.08.2017.

Arbeiten am Gernheimer Graben
logo-ortsschild.JPG In Scheeps Grund wird kräftig gebaggert. Der im letzten Jahr verstopfte Ablauf des Gernheimer Grabens wird in ein offenes Gerinne umgewandelt. Hierbei werden die Altlasten der ehemaligen Hausmülldeponie sachkundig entsorgt.
Die Sperrung der Ovenstädter Straße soll voraussichtlich drei Wochen andauern.
(Eine Abkürzung für Ortskundige über die Panzerstraße kostet 10 Euro)
Die Fotos in der Galerie vermitteln einen Eindruck der Bauarbeiten.
bild

Weitere Bilder in der Galerie (12)
Verfasst am 28.08.2017.

Teilnahme am Wettbewerb
logo-ortsschild.JPG Die Kulturgemeinschaft Ovenstädt beteiligt sich nach 1985,1987 und 2008 in diesem Jahr wieder am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.
Am Mittwoch, 30. August, wird im Schulungsraum um 19 Uhr 30 die endgültige Präsentation für die Bereisung am 5. September erarbeitet.
Interressierte Einwohner Ovenstädts können sich hier mit ihren Ideen noch einbringen.
Ebenso kann eine begrenzte Anzahl an der Bereisung teilnehmen.
Verfasst am 27.08.2017.

Berthold Ostermann bei Bürgermeister Blume
logo-ortsschild.JPG Kirchspiel Ovenstädt im Blick
(bo)- Zu einem Besuch bei Bürgermeister Dieter Blume hatte sich Berthold Ostermann aus Lengerich/Westf. angemeldet. Er informierte den Vorsitzenden des Stadtrats von seinem Projekt, das geschichtsträchtige alte Kirchspiel Ovenstädt in den Blick zu nehmen.
Ostermann publiziert Ende September ein Buch „Kirchspiel Ovenstädt im Wandel der Zeiten“.
Das neue Werk beinhaltet Aufsätze zu den Themen Grenze, Sitten und Bräuche sowie Wandel in der Landwirtschaft seit den 1950er Jahren. Im Fokus stehen besonders die fünf Kirchspieldörfer Hävern, Glissen, Westenfeld, Halle und Bramerloh. Ostermann verfügt inzwischen über eine beträchtliche Fotosammlung alter Höfe. bildklein
Am vergangenen Montag überreichte er Dieter Blume sein Buch „Mein Ovenstädt“. Der Bürgermeister freute sich über das Geschenk und auch darüber, dass ein gebürtiger Ovenstädter, der seine Heimat im Tecklenburger Land gefunden hat, seine Wurzeln nicht vergessen und durch seine Beiträge der Ev.-luth. Kirchengemeinde sowie „Land und Leuten“ Dank und Wertschätzung entgegenbringt. Ostermann: „Ein kleiner Teil von mir ist halt immer an der Weser hocken geblieben“.
Da neue Buch wird im Gemeindebüro der Kirchengemeinde, im Ovenstädter Büdchen und in der Buchhandlung Brinkmann, Uchte, erhältlich sein.
Foto: Cordula Hägermann
Verfasst am 26.08.2017.

Carport am ehemaligen Schulgebäude
Inzwischen entsteht auch die Carportanlage am Gebäude der ehemaligen Grundschule.
Die Wohnungen sollen zum 1. Oktober bezugsfertig sein.
bild

Verfasst am 26.08.2017.

Einsatz der Tauchgruppe
logo-tauchgruppe.JPG Einsatz Nr.28 | 24.08.2017 | 10:55 Uhr
Sonstige Hilfeleistung/Leichensuche

Die Tauchgruppe wurde von der Kriminalpolizei zur Unterstützung angefordert. Der seit Sonntag vermisste ältere Herr aus dem Bereich Vlotho wurde in einem Teich vermutet. Dort hatten zwei Leichenspürhunde angeschlagen. Nachdem wir den Bereich markiert und abgesucht hatten, konnten wir nichts finden. Um ca. 16 Uhr waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
Verfasst am 25.08.2017.

Goldene Hochzeit in der Wachtstraße
l-50kranz.jpg In diesen Tagen kann in der Wachtstraße das Fest der Goldenen Hochzeit gefeiert werden. Der Vorgarten wurde entsprechend geschmückt.


bild

ovenstaedt.de gratuliert herzlichst
Verfasst am 25.08.2017.

Diamantene Hochzeit im Marschweg
In diesen Tagen kann im Marschweg das doch eher seltene Fest der Diamantenen Hochzeit gefeiert werden. Der Vorgarten wurde mit einem Herz geschmückt.
bild

ovenstaedt.de gratuliert herzlichst
Verfasst am 24.08.2017.

Unfallbilanz der ersten Jahreshälfte 2017 im Kreis Minden-Lübbecke
logo-polizei.jpg (Polizei)- Von Januar bis Juni 2017 starben 2 Menschen bei Verkehrsunfällen im Kreis Minden-Lübbecke. Zum Vergleich: Im ersten Halbjahr 2016 waren es acht mehr. Das bedeutet einen Rückgang um rund achtzig Prozent.
Die Zahl der Schwerverletzten ist im selben Zeitraum um 39 auf insgesamt 80 zurückgegangen. Die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle im Mühlenkreis lag mit 4434 um 47 höher als im Vorjahr.
"Vor allem die Missachtung der Vorfahrt und des Vorranges führen immer wieder zu Unfällen", so die Polizei. Nach wie vor stellen die Ordnungshüter aber auch eine unangepasste Geschwindigkeit bei der Unfallaufnahme fest. "Die Schwere der Verletzungen hängt sehr oft ab von der gefahrenen Geschwindigkeit".
Im Januar erlitt in Lübbecke eine Autofahrerin tödliche Verletzungen, als sie mit ihrem Wagen am Bahnübergang am Maschweg mit einem Zug kollidierte. Ende Juni ereignete sich auf der B 482 in Petershagen-Lahde ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 76-jährige Beifahrerin aus Bremen erlag wenig später ihren Verletzungen im Mindener Klinikum.
Im Jahr 2016 verloren insgesamt 21 Menschen ihr Leben auf den Straßen im Mühlenkreis. 249 Personen erlitten schwere und 1052 leichte Verletzungen. Im vergangenen Jahr registrierten die Beamten kreisweit 9275 Verkehrsunfälle.
Verfasst am 23.08.2017.




































Besucher Online: 7
Besucher: 1117165
Copyright Kulturgemeinschaft Ovenstädt